Räuchern mal anders

Wir legen auf unserem Weg nach Schweden einen kleinen Zwischenstopp in Thüringen ein, um Familie und Freunde zu sehen. Außerdem wollen wir die Sommersachen auspacken und ein Ölwechsel muss gemacht werden. Es gibt genug zu tun in den zwei Wochen. Wir genießen den Platz im Haus meiner Mutter und die Thüringer Küche, das gute Brot, was wir wirklich vermisst haben. Das heiße Wannenbad am Ankunftsabend fühlt sich richtig luxeriös an und so fallen wir total müde ins Bett. Wir schlafen sofort ein bis uns Trudi am nächsten Morgen um 6 Uhr munter fiepst.🙈😁

Wir verbringen soviel Zeit wie möglich mit der Familie, besuchen Freunde, gehen auf verschiedene Weihnachtsmärkte und feiern den Geburtstag meiner Nichte nach. Dazwischen mutiert Patrice noch zum Heizungsinstallateur und rettet uns vor einem Krankenhausaufenthalt wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. Die Ölheizung im Haus meiner Mutter funktioniert nicht mehr richtig und bläst Abgase in die Umgebung, ein Problem bei der Verbrennung. Ein Heizungsinstallateur ist so schnell nicht zu bekommen und wir sollen ein paar Tage warten. Super, bei durchschnittlich 5°C Außentemperatur im Dezember. Also, versucht Patrice erstmal sein Glück und bringt die Heizung wieder zum Laufen und das ohne Rauch und Gestank. Dafür sieht er nach drei Stunden Arbeitseinsatz aus wie ein Schornsteinfeger.

14 Tage vergehen wie im Flug und schon sitzen wir wieder im Bus und freuen uns auf die bevorstehende Zeit in 🇸🇪.